Dufte Sache: Ätherische Öle können Wohlbefinden steigern

Dufte Sache: Ätherische Öle können Wohlbefinden steigern

Ätherische Öle erfreuen sich zu allen Jahreszeiten großer Beliebtheit – sie nehmen nicht nur Einfluss auf unsere Stimmung, sie können auch Beschwerden lindern. So groß die Auswahl, so unterschiedlich auch die Qualität. Experten raten, die ätherischen Öle nicht zu hoch dosieren und hochwertigen Präparaten den Vorzug zu geben.

Studienbelegte Wirkung

Ätherisches Pfefferminzöl gilt als „das“ Hausmittel bei Kopfschmerzen und beginnender Migräne:  Verdünnt auf Schläfen und Stirn getupft wirkt es laut einer Studie der Schmerzklinik Kiel genauso gut wie eine Schmerztablette. Das hauptsächlich enthaltene Menthol wirkt kühlend und vitalisierend. Der frische und klare Duft sorgt in der Regel schnell für Erleichterung. Und auch ätherisches Lavendelöl gilt beispielsweise als eines der wirksamsten Heilöle bei Wunden und Verbrennungen: Experten zufolge kann es rasch Schmerzen lindern und wirkt sich positiv auf eine narbenfreie Wundheilung aus. Innerlich angewendete Präparate mit Lavendelöl wirken positiv gegen Ängste und stressbedingte Anspannung. Kapseln, die unter anderem Eukalyptus und Süßorangenöl enthalten, lösen Schleim aus entzündeten Nebenhöhlen.

Keine alternative Heilmethode

Neurowissenschaftlich ist belegt, dass die Duftmoleküle sekundenschnell ins Gehirn gelangen und dort ihre Wirkung entfalten – es hat also nichts mit Hokuspokus zu tun. Entsprechend ist die sogenannte Aromatherapie auch keine alternative Heilmethode, sondern gehört zur Phytotherapie, der Pflanzenheilkunde.

In Duftlampen niedrig dosieren

Viel besser bekannt als die medizinische Nutzung ist der in vielen Haushalten praktizierte Einsatz ätherischer Öle in Duftlampen, elektrischen Verneblern oder Raumsprays. Hier raten Experten dazu, die Duftöle für den Hausgebrauch sehr niedrig zu dosieren, damit es nicht zu Reizungen der Atemwege kommt. Als Faustregel gilt, dass für ein 20 Quadratmeter großes Zimmer maximal zehn Tropfen für den Raumduft eingesetzt werden sollten.

Arzneibuch-Qualität aus der Apotheke

In der Apotheke können sich Interessierte nicht nur beraten lassen, sondern vor allem auf Öle höchster Qualität zurückgreifen: Denn was dort über die Theke geht, muss den strengen Anforderungen des Arzneibuchs entsprechen. Öle aus der Apotheke sind nicht nur mit einem aufklärenden Beipackzettel verbunden, sondern auch von geprüfter Qualität.

Mehr zum Thema

Geht es Ihnen gut? Ihre Guten Tag Apotheke hilft Ihnen gerne weiter und berät Sie kompetent zu allen Gesundheitsfragen rund um Ihr persönliches Wohlergehen. Bei Bedarf lotst Sie der Apotheken-Finder zur richtigen Adresse ganz in Ihrer Nähe.