Husten? Nutzen Sie die Pflanzenkraft

Husten? Nutzen Sie die Pflanzenkraft

Ein akuter Husten wird häufig durch einen viralen Infekt ausgelöst. Antibiotika helfen hier nicht. Die Symptome lassen sich aber häufig mit Pflanzenkraft lindern: Hustenstillende Tabletten, Tropfen oder Hustensäfte mit Eibisch, Isländisch Moos oder Spitzwegerich unterstützen die erholsame Nacht.

Mit Kräutertees fällt das Abhusten leichter

Fällt das Abhusten tagsüber schwer, haben sich Anwendungen wie Hustentees mit Kräutern wie Thymian, Fenchel, Eukalyptus, Myrte, Pfefferminze und Anis bewährt. Auch Efeu, Primel und Süßholz können helfen. Viele Betroffene empfinden auch das Einreiben der Brust mit Salben oder Cremes, die ätherische Öle enthalten, als angenehm. Von einer Anwendung bei kleinen Kindern oder Asthmatikern rät die Apothekenkammer Niedersachsen allerdings ab, da einige ätherische Öle Verkrampfungen des Kehlkopfes und Asthmaanfälle auslösen können. Welche Präparate sich am besten für Sie und Ihre Familie eignen, erfahren Sie bei Ihrem Apotheker vor Ort. Bei Bedarf lotst Sie der Apotheken-Finder zur richtigen Adresse ganz in Ihrer Nähe.