Iberogast: Anwendungshinweise beachten!

Iberogast: Anwendungshinweise beachten!

Der Beipackzettel für das rezeptfreie Magenmittel Iberogast muss künftig einen Hinweis vor sehr seltenen, aber schwerwiegenden Leberschäden enthalten. Verursacher ist das enthaltene Schöllkraut. In Zukunft wird im Beipackzettel darauf hingwiesen, dass das Mittel nicht von Schwangeren oder Stillenden und nicht bei Lebererkrankungen oder vorherigen Leiden eingenommen werden darf. Das Pharmaunternehmen Bayer soll die Änderungen in den Angaben innerhalb von vier Wochen umsetzen.

Weitere Infos z.B. im Manager Magazin und auf Spiegel Online.

Wenn Sie Iberogast einnehmen, beachten Sie bitte auf jeden Fall die Dosierhinweise. Bei Fragen stehen alle Mitarbeiter der Götz Apotheken selbstverständlich zur Verfügung.

Bild: Artikel Manager Magazin online, 12.09.2018