Linsen sind gut für den Blutzuckerspiegel

Linsen sind gut für den Blutzuckerspiegel

Sie sind rund, klein, bunt und nahrhaft: Linsen. Aber sie haben noch andere Eigenschaften. Linsen sind zum Beispiel gut für den Blutzuckerspiegel. Denn sie helfen Diabetikern und Menschen, die ihren Blutzuckerspiegel im Blick behalten müssen oder wollen, ihn auf natürliche Weise zu senken. Zu dem Ergebnis kamen kanadische Forscher der University of Guelph.

Um was ging es?

Sie wollten folgendes wissen: Was passiert mit dem Blutzuckerspiegel, wenn sie die Hälfte einer Portion Reis und einer Portion Kartoffeln durch Linsen ersetzen? An der Studie nahmen 24 gesunde Erwachsene teil. Sie aßen verschiedene Kombinationen, nur Kartoffeln, nur Reis, Reis und Kartoffeln gemischt mit verschiedenen Linsen. „Wir haben die Linsen mit den Kartoffeln und dem Reis gemischt, weil die Leute Linsen normalerweise nicht alleine essen, sondern sie mit anderen stärkehaltigen Lebensmitteln kombinieren und als Teil einer größeren Mahlzeit verzehren. Also wollten wir, dass die Ergebnisse das widerspiegeln”, erklärt Hauptautorin Prof. Alison Duncan den Versuchsaufbau.

Was kam dabei raus?

©A_Lein/stock.adobe.com

Die Forscher nahmen den Probanden vor dem Essen Blut ab und zwei Stunden danach, um den Zuckergehalt zu überprüfen. Das Resultat: Im Vergleich reduzierte die Reis-Linsen-Mischung den Blutzucker um 20 Prozent, die Kartoffel-Linsen um 35 Prozent.

Woran es liegt?

Wenn wir Nahrung zu uns nehmen, verwandelt der Körper Stärke in Zucker. Bei Linsen funktioniert das allerdings nicht so einfach, deshalb wird der Zucker langsamer in den Blutkreislauf abgeben. Dadurch steigt der Glukosespiegel auch nicht so an beziehungsweise bleibt konstanter. Aber die kleinen nährstoffreichen Glücksbringer können noch mehr: Einige Inhaltsstoffe hemmen die Enzyme, die für die Zuckeraufnahme verantwortlich sind. Außerdem fördern verschiedene Fasern die Produktion von kurzkettigen Fettsäuren, die sich auch positiv auf den Blutzuckergehalt auswirken können.

„Hohe Glukose-Konzentrationen über einen längeren Zeitraum können dazu führen, dass der Blutzucker außer Kontrolle gerät und zu hoch ist – ein Merkmal von Typ-2-Diabetes. Linsen zu essen kann dieses Risiko wesentlich senken”, resümiert Prof. Alison Duncan.

Die Studie wurde in The Journal of Nutrition veröffentlicht.

Ein Linsen-Rezept in Kombination mit knackigem Rotkohl entdecken Sie hier. Mehr zu natürlichen Helferlein lesen Sie übrigens hier. Erfahren Sie dabei mehr zum Kartoffelsaft.